Verbiege und verändere  dich nicht ...        entwickle dich!


Bist du oft müde und gestresst?

Fällt es dir schwer abzuschalten und zu entspannen?

Fühlst du dich öfter unglücklich oder missverstanden?

Hast du das Gefühl, nicht mithalten zu können?

Fragst du dich, warum dir immer die selben "unglücklichen" Dinge passieren?

 

Zu einem gesunden, zufriedenen und erfüllten Lebensstil gehören Körper und Geist.

Der Köper folgt immer dem Geist!

Allerdings wurde unser Gehirn von frühester Kindheit an programmiert und geprägt. Das kann in späteren Jahren zu Problemen führen.

 

Mittlerweile hat auch die Schulmedizin begriffen, dass viele körperliche Beschwerden auch psychische Ursache haben können. In unserer schnelllebigen, auf Perfektion getrimmten, leistungsorientierten Gesellschaft ist es daher nötig geworden,  sich selbst gut zu kennen und zu reflektieren, um eine psychische Überlastung (Burnout) zu vermeiden.

 

Im Rahmen meines eigens entwickelten Life-Coaching-Konzeptes analysiere ich mit dir gemeinsam den Ist-Zustand deines Lebenswandels und deiner Glaubenssätze und erarbeite mit dir Wege zur Steigerung der Zufriedenheit und inneren Ruhe , zur Reduktion des Stresslevels und somit zu einer deutlichen Verbesserung deiner Lebensqualität.

 

Hierbei geht es nicht um "Tschakka, du schaffst das", sondern um das erkennen und optimieren deiner tiefsten Programmierungen und limitierenden Glaubenssätze.

 

Die Tiefe und Intensität des Coachings, ist von deinen mentalen Ressourcen abhängig und wird ausschließlich von dir bestimmt.

 

https://www.tk.de/tk/gesunder-ruecken/rueckenbeschwerden/psyche/20676

http://psychiatrie.uni-bonn.de/krankheitsbilder/psychische_stoerungen_bei_koerperlichen_beschwerden/index_ger.html

http://www.dgss.org/patienteninformationen/herausforderung-schmerz/schmerz-und-psyche/

 

Wo stehst DU?


Das erweitertes Komfortzonenmodell ist immer der erste Schritt im Coaching und dient, zusammen mit dem Anamnesebogen, dem Zweck der Selbstanalyse.

Gehe die fünf Säulen Deines Lebens durch und ermittle, in welcher jeweiligen Zone Du Dich gerade befindest.

Danach entscheidest Du, falls der momentane Ist-Zustand dich unzufrieden macht und Dir nicht gut tut, welche Bereiche Du für Dich entwickeln möchtest.

(Das erweiterte Komfortzonenmodell ist Teil des Life-Coaching-Konzeptes, welches 2015 von mir entwickelt wurde.)